Wer wir sind.
Wir sind eine Gruppe von Aktivist_innen aus den verschiedensten Bereichen wie Antifa, Freiraum, Antirassismus, Anarchismus sowie libertärer Sozialismus und Communismus. Wir sind Streetart und Musik-Künstler_innen und genauso Menschen die diese Kunst zu würdigen und genießen wissen. Verbunden sind wir durch ein streben nach Freiheit, dem Mut zu kämpfen und das wir zufällig in der gleichen Region leben.

Was wir tun.
„Wir sind gekommen um zu bleiben, wir sind hier um zu stören.“
- Berlin calling – Egotronic

Wir tun das worauf wir Lust haben. Wir feiern, wir verteilen Flyer, wir diskutieren, wir schreiben, wir kochen und essen, wir knutschen, wir tanzen, wir bauen auf, wir blockieren und reißen ein.

Warum wir das tun.
Abschiebungen, Burnout, Amokläufe, Waffenexporte, Schulstress, Geschlechterrollen, Lohnarbeit, Nationalismus, HartzIV-Armut…
Diese Gesellschaft ist scheisze. Diese Gesellschaft ist kotzescheisze.

Die Geschichte hat gezeigt das sie von Menschen gemacht wird. Warum nehmen wir unsere Geschichte nicht in die Hand und kämpfen für eine solidarische Gesellschaft. Fern ab von Leistungszwang, Konkurrenz, Ausbeutung und Unterdrückung. Wir stehen nicht außerhalb der ganzen Scheisze und es liegt an uns, ob etwas und wenn ja, was passiert.